Skip to main content

Hades-Canyon i7/AMD Radeon RX Vega M GH

1.351,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. August 2022 10:17

Highlights:

  • Prozessor: Intel Core i7-8809G
  • Grafikchip: AMD Radeon RX Vega M GH
  • Farbe: schwarz
  • Gehäuse: HTPC-Gehäuse

Gesamtbewertung

81.33%

Hardware
82%
Preis- Leistungsverhältnis
80%
Nutzerbewertung
82%

Beschreibung

Intel Hades-Canyon Gaming PC im Test

Der NUC8i7HVK NUC ist ein Platz-sparender Mini Gaming PC. Ausgestattet mit einer Intel Core i7 und einem Radeon RX Vega M GL – GH bringt es der schmale Rechner auf eine beeindruckende Leistung und gehört damit zu den top -Favoriten seiner Bauart. Der blaue Totenkopf wirkt stylisch und cool und spricht vor allem junge Gamer an. Der Rechner ist in unterschiedlichen Konfigurationen im Handel erhältlich. Amazon bringt ein kleines Modell mit 879,- EUR auf den Markt.

Features

Das HTPC-Gehäuse mit seinen wabenförmigen Lüftungsschlitzen kommt schick und sehr platzsparend daher. Der Kleine ist mit allerlei Anschlüssen versehen und damit für verschiedene Einsatzgebiete gut gerüstet. Alle Anschlüsse sind gut verbaut, leicht erkennbar und mit einem ausreichenden Abstand zueinander in das robuste Gehäuse integriert. Da der Rechner sich auch gut für einen Transport eignet, wurde ein Kensington-Schloss mitverbaut. Es sorgt für die notwendige Sicherheit.

Der SD Leser kommt mit einer Transferrate von 88 MB/s daher und liegt damit bei einem guten Durchschnitt. Eine Feder ist nicht im Leseschacht verbaut. Eine eingelegte SD-Karte verschwindet zur Hälfte im Slot.

Über den LED-Manager können Sie die Farbausgabe auf den LED´s, die den Totenkopf zeigen, anpassen. Das Tool ist sehr einfach zu bedienen und stellt auch wenig erfahrene Anwender vor keine unüberwindliche Hürden. Bei Bedarf können die LED´s auch ausgeschaltet werden. Intel vergibt für seinen Rechner eine 3-jährige Garantie.

Technische Daten

Der nur 499 g schwere NUC8i7HVK ist mit einem Intel i7 ausgestattet (3,1 GHz). Eine Grafikkarte der Marke AMD Radeon RX Vega M GH ist mit an Bord. Die Variante ist mit einer SSD ausgestattet. Je nach Ausführung besitzt diese eine Kapazität bis 1 TB. Bis zu 32 GB RAM sind möglich. Standardmäßig ist der Rechner mit 16 GB RAM ausgestattet. Der WLAN-Chip beherrscht die Protokolle 802.11b, 802.11g und 802.11n und genügt damit modernen Anforderungen. Ein BD-R-Laufwerk ist integriert. 5 USB A 3.2 (mit einer Datenübertragungsrate von 5 GBit/s und je 1 USB 3-Port mit 10 Gbit/s (A und C) sind vorhanden. Außerdem gibt es einen HDM-Anschluss, zwei Mini Display-Ports, zwei Thunderbolt und zwei RJ-45-Ports. Ein optischer Ausgang und ein Kopfhöreranschluss sind vorhanden.

Der Rechner ist mit 221 x 39 mm sehr schmal gehalten. In der Tiefe kommt er auf 142 mm. Ein Kensington-Sicherheitsschloss ist mittlerweile Standard. Der in Schwarz gehaltene Rechner verdankt seiner besonderen Optik einen blauen Totenkopf, dessen Augen rot ausgeleuchtet sind. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz.

Die Ausgabe der Grafikkarte wird mit dem Tool Radeon RX Vega M eingestellt. Einige Funktionen sind in dem verschachtelten Menü verborgen.

Der Rechner besitzt ein WLAN-Modul Intel 8265. Dieses kann laut Herstellerangabe eine Datentransferrate von 867 Mbit/s erreichen. Im Praxiseinsatz wurden 591 Mbit/s gemessen. Bluetooth 4.2 wird unterstützt. Aufgrund der nicht vorhandenen Antennen ist die WLAN-Reichweite etwas eingeschränkt.

Das Zubehörset kommt etwas mager daher. Dem Rechner liegen eine Schnellstart-Anleitung, ein kleiner Schraubendreher und eine VESA-Platte bei. Um Letzteres zu verwenden, müssen Sie die Bodenplatte des NUC8i7HVK lösen.

Um den Rechner zu säubern und aufzurüsten, lösen Sie die obere Abdeckplatte. Die nun sichtbare Metallplatte ist ebenfalls zu lösen. Anschließend können Sie die Speicherbank erweitern und gelangen an die BIOS-Batterie. Als Speicher wird ein DDR4-SODIMM verwendet. Über diesen Weg erreichen Sie auch den M.2-2280-Slot der SSD.

Im gaming pc test erreicht der kleine schlanke Rechner hohe Leistungen, die sich durchaus sehen lassen können. Die CPU-Leistung ist vergleichbar mit der eines Core i7-7700K. Auch in einem längeren Einsatz macht der Rechner nicht schlapp. CPU und GPU sind recht weit auseinandergesetzt. So wird ein zu hoher Hitzepegel vermieden. Die Grafikleistung ist hoch, kann aber mit einem modernen Gaming-PC nicht mithalten. Wer gern spielt, wird dennoch zufrieden sein. Unter den Rechnern seiner Bauform ist er top.

Kundenmeinungen

Die Kundenmeinungen fallen bei Amazon & Co gut bis sehr gut aus. 50 Bewertungen zeigen, dass der Rechner oft und gern gekauft wird. 67 % der Käufer vergaben 5 Sterne. Abzüge gibt es für die Intel-zertifizierten Treiber und den nicht immer helfenden Support von Intel. Bei einem Gaming Pc test punktet der Rechner und erreicht durchweg sehr gute Ergebnisse.

Fazit

Der Mini Gaming PC Intel NUC8i7HVK ist ein schmaler Rechner, der sich an Gamer richtet, aber auch als Alles-Könner seine Stärken ausspielt. Er ist transportabel und besitzt alle gängigen Anschlüsse. WLAN und Bluetooth sind mit an Bord. Der Rechner ist leistungsfähig. Nur wer später seinen Rechner auf- oder umrüsten will, ist bei dem Intel NUC8i7HVK an der falschen Adresse. Lediglich die Speicherbank lässt sich erweitern und ein andere SSD kann eingesetzt werden. Alle anderen Bestandteile muss man ohne Veränderungsmöglichkeit hinnehmen. Das tut dem Spaß keinen Abbruch. Der Rechner kann mit den „Großen“ mithalten und kommt mit modernen Anwendungen und Games sehr gut klar.


1.351,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. August 2022 10:17